„Taste The Feeling“. Kennen Sie noch diesen Slogan (frei übersetzt: „Schmecke das Gefühl“) von Coca-Cola aus dem Jahr 2016? Wer hat die ur-amerikanische Kult-Brause nicht schon einmal geschmeckt? Wir kennen keinen. Coca-Cola ist nicht nur etwas für Limonadenfans. Auch Investoren können auf den Geschmack kommen. US-Topinvestor Warren Buffet ist nicht nur ein großer Fan des Getränks (insbesondere von Cherry Coke), er hat auch die Aktie des Konzerns schon lange im Depot.     

Coca-Cola forever?

Dem Produzenten von Erfrischungsgetränken aus Atlanta, Georgia, ist es über Jahrzehnte hinweg gelungen sich stets neu zu erfinden. So auch jetzt wieder. Nachdem während der Corona-Pandemie Umsätze weggebrochen waren, vermeldete der Konzern vor Kurzem wieder einen ordentlichen Umsatz- und Gewinnanstieg im 1. Quartal 2021. Woran liegt das?

Langsam scheint sich die globale Corona-Krise zu entspannen – zumindest in einigen Regionen und Ländern. Öffentliche Veranstaltungen wie Sportevents oder Konzerte sind in manchen Staaten bereits wieder möglich. Und damit auch wieder bessere Geschäfte in Sachen Coke. Aber nicht nur das. Der Konzern hat den Klimaschutz entdeckt und treibt entsprechende Maßnahmen voran.

Coca-Cola auf den Spuren von Greta Thunberg

Im Hinblick auf Verpackungen macht der 1892 gegründete Konzern ernst. Schließlich sind PET-Flaschen bei umweltbewussten Verbrauchern verpönt. Zum einen plant Coca-Cola seine Flaschen bis 2030 nur noch aus Materialen herzustellen, die zu 100 % recycelbar sind. Daher experimentiert das Unternehmen sogar an einer Papier-Flasche.

Aber damit nicht genug: Vor wenigen Tagen teilte Coca-Cola mit, in Deutschland seinen Anteil von recyceltem Material bei PET-Einwegpfandflaschen in diesem Jahr deutlich steigern zu wollen. Konkret will der Konzern einen rPET-Anteil (recycletes PET) in diesem Bereich von 70 % (bislang 40 %) erreichen.

Immer ein Argument für die Aktie: die Dividendenentwicklung

Berkshire Hathaway hält seit Langem Aktien von Coca-Cola im Portfolio. Warren Buffet hat sich höchstwahrscheinlich auch wegen der Dividendenentwicklung dafür entschieden. Denn während auf Sparbücher Strafzinsen bezahlt werden müssen und Festgeldeinlagen so gut wie nichts mehr abwerfen, bietet der US-Erfrischungsgetränkehersteller aktuell eine Dividendenrendite von über 3 %.

Die Dividendenhistorie von Coca-Cola ist beeindruckend. Der Ausschüttungsbetrag je Anteilsschein hat sich unter diesem Aspekt seit 1999 so gut wie jedes Jahr steigern können. Hinzu kommt: Investoren haben auf Sicht von zehn Jahren mit der Coca-Cola-Aktie einen Kurszuwachs von 87,0 % erzielt, was einer jährlichen Performance von etwa 6,5 % entspricht.

Mehr als nur Zuckerbrause

Mittlerweile ist Coca-Cola aber nicht mehr nur Coca-Cola. Mit seinem riesigen Marken- und Produktportfolio hat der Konzern längst viel mehr zu bieten als nur das braune Erfrischungsgetränk. Unter den 200 Marken, die das Unternehmen im Zuge seiner aktuellen Portfolio-Verschlankungen beibehalten will (vorher waren es über 400, die jetzt schrittweise reduziert werden), befinden sich auch zahlreiche Mineralwassersorten, Sportgetränke, Fruchtsäfte und Milchshakes. Sogar Kaffee (Marke Costa) und Teegetränke (z. B. FuzeTea) sind im Angebot.

Mehr Details zu Coca-Cola?

In unserem Kapitalanlagebrief Der Privatinvestor haben wir Coca-Cola einem intensiven Bewertungscheck unterzogen. Wir haben den fairen Wert der Aktie sowie geeignete Kauf- und Verkaufsschwellen ermittelt. Coca-Cola ist nur eines von rund 70 Unternehmen, die wir auf diese Weise fortlaufend beobachten und regelmäßig bewerten. 

Der Privatinvestor – jetzt unverbindlich und kostenlos kennenlernen.

Testen Sie unseren Börsenbrief – für wertbasierte Aktien-Investments und einen langfristigen Vermögensaufbau. Durch unsere systematische und auf Langfristigkeit und Kontinuität ausgerichtete Anlagestrategie realisieren wir stabile Renditen zu angemessenen Chance-Risiko-Profilen. Unseren Ansatz der wertorientierten Kapitalanlage (Value-Investing) machen wir Ihnen mit unseren wöchentlichen Analysen inklusive Aktien-Datenbank und Musterdepots zugänglich.

Keine Kosten. Kein Risiko. Keine Abofalle.​

Testen Sie jetzt gratis unseren Kapitalanlagebrief Der Privatinvestor!

Auf gute Investments!

Prof. Dr. Max Otte

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.