Es ist knapp einen Monat her, da schrieben wir an dieser Stelle über den zunehmenden Einfluss von sozialen Medien und Influencern auf die Börse. Selbst Tweets, in denen es gar nicht um Kapitalanlage geht, die ein Schauspieler, Sportstar oder eine andere berühmte Persönlichkeit wie z.B. Elon Musk aus einem völlig anderen Hintergrund heraus posten, können kurzfristig Kursbewegungen auslösen.

Nachdem sich der Tesla-Gründer beispielsweise Anfang des Jahres bei Twitter positiv zu dem Messenger-Dienst Signal äußerte, kauften viele Anleger die Aktie des Unternehmens Signal Advance. Das Fatale daran: Es handelte sich um eine Verwechslung. Das Unternehmen Signal Advance hat mit dem von Elon Musk so gelobten Messenger-Dienst nichts zu tun.  

Gerade soll Christian Ronaldos Reaktion während einer EM-Pressekonferenz einen Kursrücksetzer bei Coca-Cola ausgelöst haben. So jedenfalls lautet die Schlafzeile bei diversen Medien. Was war passiert? Kurz vor Beginn der Pressekonferenz, als die Kamera aber bereits lief, stellte der Weltfußballer die vor ihm aus Werbezwecken aufgebauten Coca-Cola-Flaschen aus dem Bild. Am selben Tag gab der Aktienkurs von Coca-Cola um ca. 2 % nach. Medien stellten eine Verbindung her.

Doch kann das wirklich sein? So impuls- und emotionsgetrieben, wie die Märkte derzeit reagieren, ist es nicht komplett abwegig. Mindestens ebenso bedenklich, wie dass so etwas heutzutage nicht ausgeschlossen werden kann, finden wir, welchen Rummel die Presse darum macht. Damit pusht sie die Emotionen an der Börse ja erst recht.

Genauso gut lässt sich für die Kursreaktion zu Coca-Cola, die es am 14. Juni gab noch eine ganz andere plausible Erklärung finden – die absolut nichts mit Ronaldos persönlicher Abneigung gegenüber der braunen Limonade zu tun hat. Am 14.06. war auch der Ex-Dividenden-Tag für die nächste Quartalsdividende, die Coca-Cola bald auszahlen wird. Es ist absolut nichts ungewöhnliches, dass eine Aktie am Ex-Dividenden-Tag leicht nachgibt, schließlich sind Anleger, die die Aktie am oder nach besagtem Stichtag erwerben, von der nächsten Dividendentranche ausgeschlossen. Dieser Ihnen entgehenden Einnahmen mindern den Wert, den die Aktie für sie in diesem Moment hat. Für diesen Minderwert verlangen sie folglich einen Preisnachlass.

Tatsächlich halten wir dies für den viel wahrscheinlicheren Auslöser der Kursreaktion. Doch was auch immer es war, eine Kurskorrektur von 2 % interessiert uns als Langfristinvestoren bei einer Aktie so oder so nicht. Im Intraday-Chart mag dies dramatisch aussehen – aber solche kurzfristigen Betrachtungszeiträume interessieren uns ebenfalls nicht.

Auf die langfristigen Perspektiven, die sich Coca-Cola als einer der größten Softgetränkehersteller der Welt bieten können, sind wir in einem anderen Blog-Beitrag vor kurzem eingegangen. Coca-Cola ist schon lange weit mehr als nur braune Zuckerbrause. Das Markenportfolio umfasst längst auch etliche globale Mineralwassermarken, Tees, Kaffee und selbst Milchgetränke. Auf der Wasserflasche, die Ronaldo während der Pressekonferenz demonstrativ hochhielt, war keine Marke zu erkennen. Eine Wassermarke aus dem Coca-Cola-Universum ist jedoch unter anderem Vio. Und diese Wassermarke haben wir bei anderen EM-Pressekonferenzen schon diverse Male im Bild gesehen…Unter anderem als Jogi Löw das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich kommentierte.

Wenn Sie langfristig an der Börse erfolgreich sein wollen, können wir auch Ihnen generell folgende Ratschläge geben:

  • Lassen Sie sich nicht von Emotionen leiten
  • Lassen Sie sich von kurzfristigen Kursentwicklungen nicht verunsichern
  • Behalten Sie die langfristigen Perspektiven des Unternehmens im Auge

Je mehr emotions- und impulsgetrieben die Mehrheit der Anleger reagieren, desto wichtiger ist es, selbst an Börse einen kühlen Kopf zu bewahren.

In unserem Kapitalanlagebrief Der Privatinvestor” haben wir Coca-Cola einem intensiven Bewertungscheck unterzogen. Wir haben den fairen Wert der Aktie sowie geeignete Kauf- und Verkaufsschwellen ermittelt. Coca-Cola ist nur eines von rund 70 Unternehmen, die wir auf diese Weise fortlaufend beobachten und regelmäßig bewerten. 

Testen Sie kostenlos unseren Börsenbrief für wertbasierte Aktien-Investments und einen langfristigen Vermögensaufbau. Durch unsere systematische und auf Langfristigkeit und Kontinuität ausgerichtete Anlagestrategie realisieren wir stabile Renditen zu angemessenen Chance-Risiko-Profilen. Unseren Ansatz der wertorientierten Kapitalanlage (Value-Investing) machen wir Ihnen mit unseren wöchentlichen Analysen inklusive Aktien-Datenbank und Musterdepots zugänglich.

Testen Sie jetzt gratis unseren Kapitalanlagebrief Der Privatinvestor!

Auf gute Investments!

Kerstin Franzisi

Chefredakteurin

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.