Beiträge

Fiverr: Der Profiteur von „New Work“ bereichert unsere Fonds

Die Arbeitswelt befindet sich in einem gewaltigen Umbruch. Die fortschreitende Digitalisierung sowie der Wunsch der jüngeren Generation nach mehr Flexibilität prägen diese Entwicklung. Viele junge Menschen finden es reizvoll, in eigener Verantwortung Auftraggeber aus aller Welt zu haben. Sie arbeiten deshalb gerne als „Freelancer“. Auch Unternehmen erfreuen sich an mehr Freiheiten hinsichtlich der Bindung an Angestellte. Für mehr personelle Flexibilität vergeben Firmen bestimmte temporäre Projekte gerne an Freelancer. Gerade bei IT-Dienstleistungen ist dies gut möglich. Es spielt keine Rolle, wo der Programmierer der App sitzt, es ist das Ergebnis, das zählt. Die Interessen beider Seiten gehen damit gut zusammen. Inzwischen sind es auch nicht mehr nur kleinere Betriebe, die IT-Projekte durch Dritte erbringen lassen. Auch größere Unternehmen schätzen diese Möglichkeit der Flexibilität immer mehr, insbesondere in der gegenwärtigen Konjunkturdelle.